Rakeedhoo Kandu

Schwierigkeitsgrad: Nicht einfach für Beginner, insbesondere bei Strömung.

Fauna: Da es ein Tauchgang in einem Kanal zwischen zwei Atollen ist kann man einiges an Grossfisch wie Grauhaie, Weissspitzen-Riffhaie, Makohaie und sogar Hammerhaie sehen. Ausserdem Mantas, Adlerrochen, Barracudas, Makrelen und Barsche.Die Höhlen und Überhänge sind voll mit weissen und blauen Weichkorallen.

Besonderheiten: Aufgrund der marinen Vielfalt ist die Ecke am Interessantesten. Es gibt viele Höhlen und Überhänge, die stufenweise auf über 50 Meter Tiefe abfallen. Die Ost und Westseite werden als separate Tauchgänge gemacht.

Während des Nord-Ost Monsun: Da die Strömung meist von Norden nach Süden fliesst, beginne den Tauchgang linke Schulter am Ausenriff. Bleib am Anfang im 20 Meter Bereich und sobald du die Ecke erreichst, tauche tiefer zu den Höhlen und Überhängen, die voller Weichkorallen sind. Danach tauche im Zick Zack zur Ecke auf, bis du das bunte Riffdach erreichst.

Während des Sued-West Monsun: Die Strömung fliesst meist von Süden nach Norden. Beginne den Tauchgang im Kanal, nicht zu weit entfernt von der Ecke, da die Innenseite des Kanals uninteressant ist. Ab der Ecke folge der Beschreibung des Nord-Ost Monsuns.

Bitte beachten: Besondere Aufmerksamkeit gilt hier eurem Computer und Finimeter, da man aufgrund der Formation der Ecke immer tiefer geraten kann.

Myaru Kandu

Schwierigkeitsgrad: Nicht einfach für Beginner, besonders bei starker Strömung

Fauna: Graue Haie und Hammerhaie bei einlaufender Strömung, Weissspitzenriffhaie, Makrelen, Füsiliere an der Kanalecke, Schildkröten, Napoleon, Barsche und manchmal Adlerrochen an den Ecken und im Kanal.

Besonderes: schöne Höhle an der Nordecke bei ca. 22m mit Schwarzen- und Peitschenkorallen. In der Höhle leben Muränen, grosse Barsche und viele Glasfische.

Während des Nord-Ost Monsun: meistens einlaufende Strömung. Behalte das Riff an der rechten Schulter. Während dieser Saison viele Grauhaie, Hammerhaie und viele andere Fische, die an der Ecke patrouillieren. Wenn du in den Kanal tauchst wirst du viele Höhlen finden. Gleich danach wirst du vielleicht auf eine Gegenströmung treffen, die bis zu einer Pavona Koralle andauert. Folge dem Sandabhang um den Tauchgang auf der Leeseite der Strömung zu beenden.

Während des Süd-West Monsuns: meistens auslaufende Strömung. Behalte das Riff an der linken Schulter. Beginne den Tauchgang am Sandabhang wo man zu dieser Jahreszeit Mantas sehen kann. Auf 24m findet man ein paar kleine Höhlen wo man Grauhaie, Weissspitzenhaie und Mantas beobachten kann. Eine grössere Höhle kann auf 22 m besucht werden. Folge dem Außenriff wo du viele Fischschulen sehen wirst.

Bitte beachten: Bei starker Strömung zügig abtauchen, da die Strömung in der Mitte des Kanals stark genug sein kann um dich wegzuspülen.

Fushi Kandu

Schwierigkeitsgrad: Easy Diving, geeignet für Beginner da selten starke Strömung vorhanden.

Fauna: Man kann Napoleons, Schildkröten, Muränen und viele Rifffische sehen. Im Freiwasser kann man große Fische sehen.

Besonderheit: Höhlen und Überhänge.

Während des Nord-Ost Monsuns meistens Strömung von Nord nach Süd. Tauche mit dem Riff an rechter Seite. Du findest Überhänge zwischen 8 und 30 m. Am Ende der Höhlen tauche auf 10m auf und du kannst eine Geweihkoralle mit vielen Riff-Fischen sehen. Auf dem Riffdach kannst du Schildkröten finden.

Während des Süd-West Monsuns meistens Strömung von Süd nach Nord. Tauche mit dem Riff an der linken Seite. Ansonsten gilt das Gleiche wie beim Nord-Ost Monsun.

Bitte beachten: Nicht empfohlen bei hohen Wellen, da man ständig die Dünung spürt

Medhu Kandu

Schwierigkeitsgrad: Bei geringer Strömung ein einfacher Tauchgang für Jeden, bei mittlerer Strömung nur für erfahrene Taucher geeignet.

Fauna: Entlang der Ecke sieht man viele Fischschwärme von Trapezfalterfischen, Süßlippen, Sergeanten und Füsilieren. Es können auch Weißspitzenriffhaie, Napoleon und Adlerrochen vorbeikommen.

Besonderheit: Da es sich um ein Außenriff handelt, sieht man häufig große Fische vorbeischwimmen.

Während des Nord-Ost Monsuns tauchen wir meistens mit dem Riff auf der rechten Schulter. Entlang der Wand wirst du viele Muränen und oft Schildkröten sehen.

Während des Süd-West Monsuns tauchen wir meistens mit dem Riff zur Linken. Setze deinen Tauchgang am Außenriff fort. Es können Weißspitzenriffhaie, Adlerrochen und Napoleons gesehen werden. Entlang der Ecke sieht man viele verschiedene Schwarmfische.

Besonderheit: Da die Wand zu einem tieferen Tauchgang verführt, behaltet euren Computer im Auge.

Golden Wall

golden wall

Schwierigkeitsgrad: Nicht einfach für Beginner, insbesondere bei Strömung.

Fauna: Man kann Napoleons, Schildkröten, Muränen und viele andere Riff-Fische sehen. Im Blauwasser kann man pelagische Fische wie Tunas, Graue- und Weissspitzen-Riffhaie sehen. Die Wand im Kanal ist voller gelber, weisser, rosa und blauer Weichkorallen.

Besonderheit: Höhlen und Überhänge. Wunderschön bewachsene Wand mit vielen bunten Weichkorallen.

Während des Nord-Ost Monsun: Da die Strömung meist von Norden nach Süden fliesst, beginne den Tauchgang rechte Schulter. Es befinden sich mehrere Höhlen und Überhänge an der Kanal-Innenseite. Auf dem Riffdach kann man viele Tischkorallen und bunte Riff-Fische sehen.

Während des Sued-West Monsun: Die Strömung fliesst meist von Süden nach Norden. Das Riff ist linke Schulter, ansonsten wie beim Nord-Ost Monsun.

Bitte beachten: Bei hohen Wellen nicht empfohlen, da man ständig die Brandung spürt.

Fotteyo Kandu

Schwierigkeitsgrad: Nicht geeigent für Beginner.

Fauna: Mehr als durchschnittlich. Makrelen- Sergeanten- und Schnapperschwärme, Weißspitzenriffhaie, Schildkröten, Napoleons und Adlerrochen.

Besonderheit: Schönes Thila in der Kanalmitte. An der Kanalecke ist eine interessante Höhle zwischen 20m und 40m.
In den Höhlen gelbe Weichkorallen, am Aussenriff riesige Gorgonien.

Während des Nord-Ost Monsuns meist einlaufende Strömung. Verweile an der Ecke und sieh dir die schönen gelben Weichkorallen in der Höhle an. Kreuze den Kanaleingang vor dem Thila und bleibe so lange wie möglich. Eine große Anzahl an Fischen kann im Freiwasser beobachtet werden. Da das Thila nicht so lang ist, gehe bei Strömung nicht zu früh in den Kanal. Als 2. Tauchgang kann die Ostseite gewählt werden, da sie nicht so tief ist.

Während des Süd-West Monsun meistens auslaufende Strömung. Beginne im Kanal am Ende des Thila, drifte über das Thila aus dem Kanal und wähle für einen Tauchgang die rechte Seite. Es ist besser einen 2. Tauchgang an der Ostseite zu machen, da die Höhlen nicht so tief wie auf der Westseite sind.

Bitte beachten: Behalte deinen Computer im Blick, da die Wand zu tieferen Tauchgängen einlädt. Vermeide lange Dekompressionszeiten.

Dhiggiri Kandu

Schwierigkeitsgrad: Nur für erfahrene Taucher.

Fauna: Füsiliere, Makrelen, Thunfische, Weißspitzenriffhaie, mit einlaufender Strömung Grau- und Hammerhaie möglich.

Besonderheit: Kanalkante ist sehr tief, 40-45 m.

Während des Nord-Ost Monsuns meist einlaufend, Riff zur Linken, da der Kanal recht tief ist. Nicht empfohlen für unerfahrene Taucher. Man kann Grauhaie und andere Haie am Eingang sehen. Grosser Makrelenschwarm. Unter der Kante Überhänge mit großen Gorgonien.

Während des Süd-West Monsuns meist auslaufende Strömung. Riff zur Linken betauchen. Auf dem sandigen Kanalgrund kann man große Korallenblöcke und auf dem Riffdach viele Fischschwärme finden.

Bitte beachten: Tauchen an der Kante nur mit erfahrenen Tauchern, da man leicht in die Dekozeit kommen kann.

Fulidhoo Kandu

Schwierigkeit: Easy Diving wenn die Strömung nicht zu stark ist.

Fauna: An der Kante findet man Schwärme von Wimpelfalterfischen, Blaustreifen-Schnapper, Füsiliere aber auch Napoleon und Adlerrochen.

Besonderheit: Höhlen mit schönen gelben und blauen Weichkorallen

Während des Nord-Ost Monsuns tauchen wir meistens Riff linke Schulter. Zwischen 20m und 30m Höhlen mit Weichkorallen, auf dem Riffdach schöne Hartkorallen. Schwärme von Blaustreifen-Schnapper und Falterfischen.

Während des Süd-West Monsuns tauchen wir meistens rechte Schulter, ansonsten wie Nord-Ost Monsun Saison.

Bitte beachten: Überwacht euren Computer, da die Höhlen recht tief sind und die Grundzeit schnell erreicht ist.

Thinadoo Kandu

Schwierigkeitsgrad: Easy Diving, da selten starke Strömung.

Fauna: Man kann Napoleons, Schildkröten, Muränen und viele andere Riff-Fische sehen.
Im Blauwasser kann man pelagische Fische wie Tunas, Graue- und Weissspitzen-Riffhaie sehen.

Besonderheit: Höhlen, Überhänge und ein Block in der Mitte des Kanals.

Während des Nord-Ost Monsuns: Die Strömung fliest meist von Ost nach West. Wir tauchen rechte Schulter. Zwischen 8 und 20 Meter findet man Höhlen und Überhänge. Auf dem Riffdach kann man Schildkröten finden.

Während des Süd-West Monsuns: Meistens Strömung von West nach Ost. Wir tauchen Riff linke Schulter.

Bitte beachten: Die auslaufende Strömung kann recht stark sein. Nicht empfohlen bei hohen Wellen, da man ständig die Dünung spürt.